Interieur/Exterieur

Wenn die Optik entscheidet

Wie gut Chromteile, Zierblenden oder Radkappen wirklich bei Oldtimer-Liebhabern ankommen, darüber entscheidet kein Kriterium bei Interieur-/Exterieur so deutlich wie die Optik.

Gerade mit der Ästhetik seiner optischen Teile steht und fällt das Fahrzeug, und eine makellose Schönheit ist oft auch eine Frage der technischen Qualität. Wir bei Classic Fertigungstechnik haben den nötigen Blick und das über Jahrzehnte gewachsene Know-how, damit Bauteile den optischen und technischen Anforderungen entsprechen. Denn plumpe Nachbauten haben manchmal unschöne oder unangenehme Nebeneffekte.

Das Bauteil heute mit der Technik von damals

Die Technik von damals war anders als heute. Früher zum Beispiel wurde der Mercedes-Stern als verchromtes Druckgusszinkbauteil gefertigt. Heute ist unter der Oberfläche Kunststoff. So steht und fällt die richtige Optik oft mit der richtigen Materialauswahl, denn aufpolierter Edelstahl ist nicht gleich Chrom-Look.

Hinzu kommt dann noch viel handwerkliches Geschick bei der Ausführung von Prägungen, Wölbungen und Börderlungen bis hin zu der Gestaltung von z. B. Speichenlöchern. Hier muss man genau hinsehen und das Material richtig auslegen, so dass keine nachteiligen Effekte oder Risse entstehen.

Nach der Herstellung ist das Chromteil aber dann noch nicht 100-prozentig in "trockenen Tüchern". Das Bauteil-Handling vor der Lieferung erfolgt oftmals mit weißen Handschuhen, damit keine Flecken entstehen. So viel Sorgfalt ist nötig, damit es wirklich aussieht wie das Original